Ihr Urlaub

Seedorf, der Schaalsee und seine weitere Umgebung bieten eine Unmenge Möglichkeiten einen erholsamen Urlaub zu verbringen:

Aufwachen durch Wildgänse oder Kraniche, Schwimmen im See vor dem Frühstück, Yoga im Morgentau, Frühstück auf der Terasse, Radfahren – Wandern– Faulsein, KanutourAusprobieren der verschiedenen Hofläden und Hofcafes,

Außer Ausflügen in die nahegelegenen Orte Mölln, Ratzeburg und Zarrentin ist man auch in ca einer Autostunde in Lübeck, Schwerin, Hamburg oder an der Ostsee.

Nächster Golfplatz ist „Gut Grambeck“ – ca. 20 min Autofahrt.  Der nächster Segelflugplatz: Grambecker Heide, ebenfalls ca. 20 min Fahrt. Ganzjährug Skilaufen kann man im Alpincenter Hamburg-Witterburg.

Reiten: zwischen Seedorf und Ratzeburg gibt es einen Ponyhof, in Sterley. Wenn Sie einen Pension für Ihr Pferd suchen, sollte dies im Dorf möglich sein.

Schlemmen und Geniessen

gehören zum Urlaub dazu.

Mögen Sie Fisch? Dann sollten Sie unbedingt die Maräne in Gross Zecher ausprobieren. Den schönsten Platz zum Kaffeetrinken finden Sie ebenfalls dort: in der Kutscherscheune sitzen sie idyllisch am See.

Eine Fahrradtour führt sie nach Kittlitz in das Dielencafé, nur eines von vielen Hofcafés.

Direkt in Seedorf können Sie Himbeeren pflücken, oder im Gasthof am See im Biergarten am See sitzen oder sich vom Lindenhof bekochen lassen.

Sie kochen lieber selbst?
Frischen Fisch – oder frisch geräuchtern Fisch – gibt es in der Fischerei in Zarrentin. Verschiedene Hofläden verkaufen eigenes Gemüse, Erdbeeren (Schmilau, an der Straße nach Ratzeburg), Spargel (geschält, Salem) oder Geflügel. – und noch einige Hofläden mehr, im Hzgt. Lauenburg oder in Mecklenburg-Vorpommern.

Wandern

Leicht hügelig ist diese Region dafür wie gemacht  – und es enstehen immer mehr markierte Wege.

Karten liegen im Haus, andere Vorschläge finden sie bei Biospärenreservat  oder Hzg. Lauenburg oder Regionale Routen

Etwas ganz Spezielles ist eine  Draisinenfahrt!

Radfahren

Die Gegend ist „Wie gemacht“ – zum Fahrradfahren: Leicht hügelig wechseln sich Wiesen, Wald, Seen und Dörfer ab. Es gibt immer mehr Fahrradwege, eine Menge Strecken sind gut ausgeschildert. Vom Fahrrad sehen Sie viel mehr als aus dem Auto – Wann haben Sie das letzte Mal ein blühendes Rapsfeld gerochen? oder einen Kranich aus 20 m Entfernung gesehen?

Fahrradverleih:

Koech2rad, Ratzeburg verleiht gute, gepflegte Tourenräder und hat am Kanucamp in der Nähe von Seedorf eine Verleihstation, die zu Fuß erreichbar ist. Das erspart Ihnen den mühseligen Fahrradtransport!

Ein paar Tourenvorschläge:

  • Über die Halbinsel Dargow (23 km)
  • Rund um den Schaalsee (45 km) :
    Ähnlich Route bei bike-maps – aber es lohnt sich, in Dutzow nach Kittlitz abzubiegen (und vielleicht in Kittlitz einen Stück Torte zu essen)
  • Hollenbeck und Kleinzecher (20 km)
  • Seedorf-Zarrentin-Gudow (30 km)
  • Seedorf-Horst-Schmilau-Salem (30 km)
  • Südlich von Zarrentin (70 km) – ähnliche Route
  • Mehr Routen (unsere kommen noch)

Kanufahren, Angeln, Schwimmen, …

Ganz anders sieht die Landschaft vom Wasser aus – deshalb steht Ihnen ein 2-er Kajak zum Paddeln zur Verfügung.

Ein Tages- oder Wochenkarte für Angler ist beim TSV Seedorf erhältlich (Bundesangelschein ist Vorraussetzung).

Im Hochsommer ist Himbeerpflücken auch nicht zu verachten.

Schwimmen kann man entweder an der wilden Badestelle 100 m entfernt, oder in der „Badeanstalt“ im Dorf. (Wasserqualität des Schaalsees)

Ausflüge